Justus Jonas ???

Das VPT interpretiert | VVK hat begonnen!

Das VPT inter­pre­tiert Jus­tus Jonas | Foto Sabi­ne Mich­a­lak ©

Muss mal erklärt sein: Jus­tus Jonas, das Hirn der drei ???, ist Jus­tus Jonas II, das Ori­gi­nal leb­te vor 500 Jah­ren in Hal­le an der Saa­le und war wie sein nach Kali­for­ni­en aus­ge­wan­der­ter Abkömm­ling alles mög­li­che: Huma­nist, Jurist, Theo­lo­ge, Dich­ter, Bischof und der wohl engs­te Freund von Mar­tin Luther. Und 16-facher Vater, inso­fern plau­si­bel, war­um Jus­tus Jonas der Älte­re sein enzy­klo­pä­disch ent­fal­te­tes Hirn an Jus­tus Jonas den Detek­ti­ve ver­macht hat mit­samt der Fähig­keit, geschwol­len zu reden, wäh­rend er scharf ana­ly­siert.

Wie es dazu gekom­men ist, zu die­ser Ahnen­ga­le­rie? Alex­an­der Brüg­ge­mann, Jour­na­list und füh­ren­der Jus­tus-Jonas-For­scher, hält es für denk­bar, 

„dass die lang­jäh­ri­ge ‚Drei ???‘-Über­set­zer­ein Leo­no­re Puschert dar­an gedreht haben könn­te. US-Schöp­fer Robert Arthur (1909 — 1969) hat­te sei­nen ‚Ers­ten Detek­tiv‘ Jus­tus Jupi­ter Jones genannt. In der deut­schen Über­set­zung hieß er dann Jus­tus Jupi­ter Jonas.“ 

Leo­no­re Puschert wie­der­um erklärt  —  zumin­dest nach die­sem Fund­stück im Netz  —  dass alles vom deut­schen Lek­to­rat aus­ge­gan­gen sei. Fra­ge von rocky.beach.com:

Wur­de Jupi­ter Jones in Jus­tus Jonas umge­tauft, weil er der Namens­vet­ter des deut­schen Refor­ma­tors und Freun­des Mar­tin Luthers wer­den soll­te, oder gab es ande­re Grün­de, die für „Jus­tus Jonas“ spra­chen?“

Ant­wort Leo­no­re Puschert:

„Ich muss geste­hen, dass mir in den 1960er Jah­ren, als über den neu­en Namen für Jupi­ter Jones ver­han­delt wur­de, der Refor­ma­tor Jus­tus Jonas nicht bekannt war und dem Lek­to­rat wahr­schein­lich auch nicht. (…) Man hat gesagt: „Jupi­ter, das ist doch kein Name für einen Jun­gen.“ Also hat man Ersatz gesucht. Oh, hät­te man das damals nur gelas­sen. Heut­zu­ta­ge ist alles vol­ler fremd­län­disch und exo­tisch klin­gen­der Namen, und die Leu­te gehen pro­blem­los damit um. Heu­te wäre der Name „Jones“ über­haupt kein Pro­blem mehr. Und „Crens­haw“ zu „Shaw“ zu machen, also das ist wirk­lich bru­tal. Ich habe mich damals nicht gesträubt, son­dern die Vor­ga­ben gehor­sam ange­nom­men und mei­ne Über­set­zun­gen gemacht. Ich war am Anfang nicht son­der­lich trau­rig dar­über, hin­ter­her ist es erst gekom­men: ‚Mensch, hät­ten wir doch bloß nicht dies und das ver­än­dert!‘“

Aber es kam wie es kam und wird kom­men wie es kom­men wird: Jus­tus Jonas aka Jupi­ter Jones ist ein Name, der einen Namen hat bei uns, offen­bar gehört er hier­her.

 


 

DAS VPT INTERPRETIERT: „Die drei ??? und das Gespens­ter­schloss“

» Don­ners­tag 14. Dezem­ber | 20 Uhr
» Ein­lass 19 Uhr
» kein VVK bei uns, aber in allen übli­chen VVK-Stel­len