Lade Veranstaltungen

Qntal | Nachtblume

16. März, 20:00

Qntal: Sig­rid „Syrah“ Hau­sen, Micha­el Popp

Das neue Album  —  „Qntal VIII“  —  erscheint am 9.3., es wird roman­tisch wer­den, und wer sich jemals mit der Roman­tik befasst hat, weiß, dass es nicht um Ker­zen­däm­mer­licht geht, son­dern um Dun­kel­wet­ter, nicht dar­um, am Tee­tisch zu sit­zen, son­dern am Abgrund zu wan­deln. Tex­te u.a. von Lord Byron und Yeats in neu­en Arran­ge­ments, dem Qntal-eige­nen Sound, man könn­te ihn his­to­risch infor­mier­te Elek­tro­nik nen­nen.

Syrahs Stim­me klas­sisch aus­ge­bil­det, die mit­tel­al­ter­li­chen Instru­men­te von Micha­el Popp gespielt, als sei­en sie avant­gar­dis­ti­sche Com­pu­ter und umge­kehrt. Für ihr Gen­re, das elek­tri­fi­zier­te Mit­tel­al­ter, könn­te QNTAL Urhe­ber­rech­te anmel­den, seit mehr als einem Vier­tel­jahr­hun­dert sind sie es, die das Niveau die­ses Gen­res hoch hal­ten.

Und die über­dies  —  bei uns üben sie ja bald eine Art Haus­recht aus  —  die über­dies wis­sen, wie gut man die eige­ne Musik in der Akus­tik der Kir­che ent­fal­ten kann.


QNTAL | „NACHTBLUME

» Frei­tag 16. März | 20 Uhr
» Ein­lass 19 Uhr
» VVK 25,00 € zzgl. Geb
» Tickets direkt hier bei uns