Lade Veranstaltungen

Stadtkantorei | W. A. Mozart: Requiem d-Moll

26. November, 17:00

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Evang. Stadt­kan­to­rei Bochum, Pro­ben-Foto April 2017 | Sabi­ne Mich­a­lak ©

Eine lit­ur­gi­sche Form, eine kirch­li­che, die aus­ge­zo­gen ist in Opern- und Kon­zert­häu­ser. Heu­te ein Teil der Pop­kul­tur, der Zivil­re­li­gi­on, auch der Staats­kul­tur. Oft pathe­tisch, ger­ne pracht­voll, mit­un­ter monu­men­tal. Napo­le­on Bona­par­te oder Rudolph Mos­ham­mer: Mozarts Requi­em ist zur Reprä­sen­ta­ti­ons­mu­sik gewor­den, zum öffent­li­chen Sound einer öffent­li­chen Selbst­in­sze­nie­rung, die dar­auf anlegt, den Tod die­ses Selbst zu über­dau­ern.

Arno Hart­mann ver­sucht, das Werk zurück zu gewin­nen, es der Reprä­sen­ta­ti­on zu ent­zie­hen und  —  gera­de an dem Tag, an dem der Toten gedacht wer­de und der eige­nen Sterb­lich­keit  —  so zu hören, wie Mozart es gehört haben mag, als er dar­über starb. Und ein Armen­be­gräb­nis erhielt: unpa­the­tisch, ohne Pracht, anti-monu­men­tal. Eine Stim­mung, die anders hören lässt, Hart­mann stellt dem Requi­em zwei medi­ta­ti­ve, sehr intro­ver­tier­te Wer­ke vor­an, es sind inti­me Gebe­te, sie stam­men von Pete­ris Vasks und Arvo Pärt, 20. Jahr­hun­dert. Wie durch einen Hör­raum gelei­ten sie in Mozarts Werk hin­ein, es ist ein lit­ur­gi­sches, ein kirch­li­ches:

„The fruit of silence is pray­er. The fruit of pray­er is faith. The fruit of faith is love. The fruit of love is ser­vice. The fruit of ser­vice is peace.“


Chor- / Orches­ter­kon­zert zum Ewig­keits­sonn­tag

PETERIS VASKS
_ „The Fruit of Silence“

ARVO PÄRT
_ Fra­tres

WOLFGANG AMADEUS MOZART
_ Requi­em d-Moll KV 626

MIT

Hei­di Eli­sa­beth Mei­er | Sopran
Nohad Becker | Alt
Alex­an­der Kaim­ba­cher | Tenor
Tor­ben Jür­gens | Bass
Kat­rin Spod­zie­ja | Vio­li­ne

Stadt­kan­to­rei Bochum – Mit­glie­der der Bochu­mer Sym­pho­ni­ker
Arno Hart­mann Diri­gent


KONZERT ZUM EWIGEKITSSONNTAG

» Sonn­tag 26. Novem­ber 17:00 Uhr
» Ein­lass 16:15 Uhr
» VVK 24,00 € zzgl. Geb. | 1/2 Preis für alle bis 25 Jah­re
» Tickets direkt hier bei uns und in allen bes­se­ren VVK-Stel­len