Lade Veranstaltungen

Tom Gaebel | Perfect Day

29. August, 20:00

Tom Gabel by Chris­to­pher Kas­set­te

Klas­se Foto. Wenn Tom Gae­bel so ist, wie der Typ auf dem Foto  —  und der Typ auf dem Foto ist Tom Gabel  —  dann singt er genau so. Die coo­le Ges­te, groß gespielt, smart gelä­chelt. Und dis­tink­tiv gut geklei­det. Nach Sina­tra gibt es kei­nen Sina­tra mehr, schon klar, aber es gibt ein paar, die dür­fen sein wie Blue Eye war. Tom Gae­bel?

Hat unter der Dusche gelernt. Hat gesun­gen wie Sina­tra, und wer ihm zuge­hört hat, sind ein paar Kacheln gewe­sen. Und ein paar Jungs, die mit in der­sel­ben  WG gewohnt haben. Das war in Ams­ter­dam vor ein paar Jah­ren: Tom Gae­bel hat stu­diert, er hat Posau­ne und Schlag­zeug stu­diert, er hat geduscht und gesun­gen und wur­de gehört. Heu­te, ein paar Jah­re spä­ter, lebt er in nicht mehr in der WG, er ist Enter­tai­ner, Big-Band-Lea­der, ein Croo­ner.

Und was für einer: Im jüngs­ten Herbst ist PERFECT DAY erschie­nen, sein bereits ach­tes Album: 13 Songs schlen­dern im Big-Band-Swing an einem vor­über wie auf einer Strand­pro­me­na­de. Easy Lis­ten­ing auf hohem Niveau, ein Pop-Jazz-Spek­ta­kel, so läs­sig ele­gant, als schüt­te­le er das alles aus dem Ärmel.

Und das tut er auch, er schüt­telt das alles tat­säch­lich aus dem Ärmel, das nach­denk­lich-fei­ne Croo­n­ing und dann die Fred­die-Mer­cu­ry-Ges­te. Den James-Bond-Anklang und dann, ganz bei­läu­fig, ein paar Elvis-Zita­te: Die Hüf­te schwingt, das Orches­ter swingt, wer auf­krei­schen möch­te, darf es ger­ne tun, best­ge­laun­ter als die­se Com­bo ist kei­ne. Und das liegt dar­an, dass Tom Gae­bel die hohe Schu­le des Enter­tain­ments  —  nein, nicht durch­lau­fen hat, er hat sie durch­lebt, er ist wirk­lich der Typ auf dem Foto und singt genau so und hat, wenn er zu uns kommt, eine kla­re Vor­stel­lung von dem, um das sich alles dreht:  

 ›I’m here to enter­tain you!‹.

Und jetzt noch eine Run­de wei­ter gedreht: Tom Gae­bel kommt aus Gel­sen­kir­chen. Stimm­be­herr­schung und Into­na­ti­on, Phra­sie­rung und Jazz-Sen­ti­ment, der tie­fe­re Sinn für höhe­res Enter­tai­nen und dann die Lust, die sich im Melo­die­bo­gen empor­schwingt, das alles aus Gel­sen­kir­chen? Die gan­ze Gran­dez­za und Prä­zi­si­on, das gro­ße Gefühl —  aus Gel­sen­kir­chen?

Ja. Die Leich­tig­keit des Seins ist über­all zuhau­se, und was Gae­bel und sei­ne Mit­spie­ler mit die­ser Leich­tig­keit anstel­len  —  was sie zum Bei­spiel aus »Eye Of The Tiger« machen, dem Signa­tu­re-Song der »Rocky« Fil­me  —  ist ein­fach spek­ta­ku­lär. In »The Best Things In Life Are Free« sind es Akkor­de­on und Man­do­li­ne, die mit char­man­ten Muset­te-Anklän­gen ent­füh­ren, und in »Can’t Take My Eyes Off You« die Blä­ser, die einen in die empor­he­ben; dann das Lati­no-Ame­ri­ka­ni­sche »You Make Me Feel«  …  Nein, Gae­bel zitiert nicht, wenn er singt, er eröff­net eine Welt, die einem nie fremd war, aber uner­reich­bar schien.

Die Welt der guten Lau­ne, der Zuver­sicht und Leich­tig­keit, die sich gegen alle schlecht­ge­laun­ten Fun­da­men­ta­lis­ten behaup­tet. Der per­fek­te Tag ist der, der mor­gens unter der Dusche anbricht und abends in die Chris­tus­kir­che mün­det. 


TOM GAEBEL & His Orches­tra | Per­fect Day

» Don­ners­tag 29. August 2019 | 20 Uhr
» Ein­lass 19 Uhr
» VVK 59 € / 47 € / 35 € zzgl. diver­ser Gebüh­ren
» Tickets in 3000 VVK-Stel­len bun­des­weit oder direkt hier bei uns ordern!
» Tickets, die für das Kon­zert am 26. Mai erwor­ben wur­den, behal­ten ihre Gül­tig­keit