Herman van Veen (c)

“Er nimmt seine Sache ernst. Sich selber nicht. Das macht ihn ungeheuer sympathisch.” Schrieb die WAZ über das Konzert, das Herman van Veen und Edith Leerkes im Dezember 2007 bei uns gegeben haben: “Er braucht keine Requisiten. Ihm reicht eine Kunstpause, ein Schmunzeln, ein Augenaufschlag.” Die Ruhr Nachrichten damals titelten fröhlich: “Pipi-Pause nach ‘Stiller Nacht'”. Jetzt, 12 Jahre später, die nächste Nacht, ein Geschenk.  //  Parkhaus P3 (bis 23 h), Einlass ab 19 Uhr.