Kid Be Kid by Springstoff (c)

Man sieht eine Frau und hört eine Welt. Eine ohne Loops, ohne Overdubs, ohne Pre-Recordings, die ganze digitale Assistenz entlassen: Kid Be Kid sitzt am Flügel und rührt Rhythmen und Sounds in ihrer eigenen Welt an, im Mund- und Rachenraum, ihrem Kopf und Kehlkopf mit Lauten, die knacken, knirschen, zischen … Kennt man vom Hiphop, das hier ist Jazz. Das bourgeoise Instrument schlechthin plus Beatboxing, das zentnerschwere Gerät und das Orchester des Körpers, wie das klingt? “Geil”, sagt sie, urban, sagen wir. Ein urban urtyp-Abend am Weltfrauentag.