Lade Veranstaltungen

Ausrufung der europäischen Republik | The European Balcony Project

10. November 2018, 16:0017:30

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Platz des europäischen Versprechens by Patrick Skrypczak | (c) ChristuskircheBO

„Heute, am 10. November 2018 um 16 Uhr nehmen wir unsere Zukunft selbst in die Hand. Es ist Zeit, das Versprechen Europas zu verwirklichen.“

So wird das Manifest beginnen, zeitgleich verlesen von Hunderten Balkonen in ganz Europa. The „European Balcony Project“ ist ein Kunstprojekt. Es greift zurück auf die Idee, die einmal am Beginn der EU gestanden hat: die Idee, dass weder Könige noch Kommissionen regieren mögen, sondern wir, die Bürgerinnen und Bürger, die in Europa leben. Diese Idee zu erinnern, sie gleichsam neu zu beatmen, indem sie von den Balkonen Europas gerufen und auf die Straßen und Plätze getragen wird, an die ursprünglichen Orte der Demokratie – das ist eine Kunst. Sie geht so:

„Europäer ist, wer es sein will.“

Initiator des Projekts sind der Schriftsteller und Buchpreisträger Robert Menasse, die Publizistin Ulrike Guérot und der Theaterregisseur Milo Rau. Ihre Idee haben sie tief in die europäische Geschichte eingebettet:

Vor genau 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg, in Europa gründeten sich mehrere Republiken. Den demokratischen Aufbruch in Europa haben dann die Nazis zerschossen, der antisemitische Pogrom von 1938 war ein Vorzeichen des kommenden Bürgerkriegs. Und dann, im November vor 29 Jahren, der Fall der Mauer: Das geteilte Europa findet wieder zusammen, ein gemeinsamer Markt entsteht, eine gemeinsame Währung, etwas fehlt. Etwas, das nicht verordnet, aber ausgerufen werden kann:

„eine gemeinsame europäische Demokratie“.

Kunst kann sie vorwegnehmen, so wie Jochen Gerz es 2007 mit dem Platz des europäischen Versprechens getan hat. An eben diesem Platz hat Robert Menasse im Mai sein European Balcony Project vorgestellt und es mit Hunderten Bochumern diskutiert. Daraus wiederum hat sich – während Menasse seine Idee durch Europa trug – in Bochum eine Kooperation entwickelt zwischen Christuskirche, Schauspielhaus und der GLS Treuhand, eine Kooperation, die sich nach und nach zur Bürgerinitiative ausgewachsen hat: die Europa-AG der Erich-Kästner-Gesamtschule zählt zu ihr, die Hildegardis-Schule, die Musikschule, die Initiative Pulse of Europe und ein Europa-Chor, aus vielen Bochumer Chören heraus entstanden. Das gemeinsame Programm:

Punkt 16 Uhr wird die europäische Republik auf dem Platz des europäischen Versprechen ausgerufen. Thomas Eiskirch, erster Bürger dieser Stadt – darin liegt der republikanische Sinn des Titels „Oberbürgermeister“ – wird den Ruf aufnehmen und Impulse geben dafür, was es für Bochum bedeutet, eine europäische Stadt zu sein. Anschließend tragen Bochumer Bürgerinnen und Bürger ihre Idee durch diese Stadt: Es geht von Balkon zu Balkon, von Platz zu Platz, wo jeweils weitere Passagen des Manifests verlesen und in kreative Situationen übersetzt werden. Ziel dieses europäischen Zuges: der Hans-Schalla-Platz vor dem Schauspielhaus. Auf dessen Balkon: das gesamte Ensemble mit Intendant Johan Simons, hier wird das Manifest in den vielen Sprachen Europas verlesen, der letzte Satz lautet:

„Es lebe die Europäische Republik!“

Ist das Kunst? Es ist ein Beginn. Weil beides auf dem Spiel steht, Europa und die Demokratie.


 

PLATZ DES EUROPÄISCHEN VERSPRECHENS
Ausrufung der europäischen Republik | The European Balcony Project

Samstag 10. November 2018 | 16:00 Uhr | frei für alle von 0 — 101

PLATZ DES EUROPÄISCHEN VERSPRECHENS
_ 15:30 h Vorprogramm mit der Musikschule Bochum 
_ 16:00 h Ausrufung der europäischen Republik (part 1)
_ 16:05 h Statement von Thomas Eiskirch

WILLY-BRANDT-PLATZ
_ 16:15 h Ausrufung der europäischen Republik (part 2) durch den Europa-Chor und die Polit-Punk-Group der Erich-Kästner-Schule

ADENAUER-PLATZ
_ 16:35 h Ausrufung der europäischen Republik (part 3) durch Europa-Chor und Hildegardis-Schule

HANS-SCHALLA-PLATZ
_ 17:00 h Ausrufung der europäischen Republik in vielen Sprachen durch das Ensemble des Schauspielhauses
_ Europa-Hymne der Bochumer Chöre
_ Installation des Schriftzugs „Europa“ am Schauspielhaus
_ Ausstellung des Europäischen Bürgerpasses