Lade Veranstaltungen

Emika | urban urtyp spezial

19. Oktober, 20:00

Emi­ka 2017 im urban urtyp Kubus by Adam C. Glag­la

Ist das prä, ist das post, frag­te SPEX, es ist egal. Es ist dun­kel und eis­klar, es ist Dub und drit­te Dimen­si­on, es ist Tri­phop und Tie­fe. Eine tie­fe Tie­fe, das Gefühl, in etwas zu gera­ten, das einen umwölbt. Und dann sind da Res­te der Klas­sik in Pop gelegt und Res­te des Pop in Klas­sik, als sei es akus­ti­sches Aspik. Prä? Post? Emi­ka.

Bür­ger­lich: Ema Jol­ly, auf­ge­wach­sen in Bris­tol, tsche­chisch-bri­ti­sche Fami­lie, seit 10 Jah­ren in Ber­lin. Hat klas­si­sche Aus­bil­dung genos­sen  —  also: Pia­no plus 4‑track Kas­set­ten­re­kor­der   —  und dann Sound-Design stu­diert und legt es seit­dem dar­auf an, die bei­den Sphä­ren zu ver­mi­schen, den Club mit der Klas­sik und die Klas­sik mit dem deepen Sound des Clubs. Bei­spiel:

Für eine ihrer Auf­nah­men mit einem Strei­ch­ensem­ble der Pra­ger Phil­har­mo­ni­ker hat sie die Anzahl der Kon­tra­bäs­se im Ver­gleich zur übli­chen Orches­ter­auf­stel­lung um den Fak­tor 8 (acht!) erhöht. War­um?

„Bei Orches­ter­mu­sik kom­men die Höhe­punk­te ja nor­ma­ler­wei­se eher aus den Höhen der Gei­gen, ich woll­te lie­ber einen Dub­step-Zugang wäh­len, bei dem die Power und das deepe Gefühl aus der Tie­fe kom­men.“

Die Klas­sik vom Kopf auf den Bass gestellt. Klar, dass Brandt Brau­er Frick sie remi­xed haben. Dass sie Pro­jek­te mit Hank Shock­lee von Public Ene­my betreibt. Dass die Film­welt ihre Musik gou­tiert (ein­schließ­lich eines Trai­lers für „Mis­si­on Impos­si­ble“) und  die Lon­do­ner Olym­pia­de 2012 … Emi­ka kann umar­men. Aber auch auf ihrer Home-Base, dem Berg­hain in Ber­lin, gilt sie — in der Fül­le tol­ler Elek­tro­ni­ker dort — als Aus­nah­me­erschei­nung. Dazu Auf­trit­te welt­weit mit Shows in den USA, Aus­tra­li­en, Euro­pa bis nach Russ­land und die Tür­kei hin­ein, jetzt Bochum.

Der urban urtyp Kubus, sie war Anfang 2017 schon mal bei uns. Damals war das: Wunsch­zet­tel und da weit oben. Das jetzt ist: Wunsch­zet­tel, wie­der weit oben. Für Wün­sche sol­cher Art  —  eigent­lich gilt, dass jeder­mensch nur 1 x urban urtyp wer­den kann  —  für sol­che Wün­sche gibt es urban urtyp spe­zi­al:

Nicht wie immer sonn­tags, nicht wie immer 19 Uhr, nicht wie immer nur 10 Euro. Dafür immer etwas anders, in die­sem Fall lau­tet die For­mel: 1 ein­ma­li­ger Sonn­abend um 20 Uhr für 20 Euro.

P.S. Falls jemand lei­se Zwei­fel hat, ob das akus­tisch geht: Emi­kas ers­ter uu-Gig war eine akus­ti­sche Groß­tat. Das eben ist die­se Sache mit dem Gefühl, man wer­de umwölbt.


EMIKA | urban urtyp spe­zi­al

Sams­tag 19. Okto­ber 20 Uhr
Ein­lass 19 Uhr
VVK 20 € inkl. VVK- + Syst.Geb.
Tickets in allen VVK-Shops oder direkt hier bei uns online ordern

www.urbanurtyp.de
www.christuskirche-bochum.de