Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
2015-01 MARYAM AKHONDY, Photographs by Bernd G. Schmitz_1

Maryam Akhondy by Bernd G. Schmitz

Maryam Akhondi, 1957 in Teheran geboren, 1986 aus dem Iran emigriert, hat lange Jahre mit der Schäl Sick Bräss Band gespielt, dem durchaus legendären Kölner Weltmusik-Ensemble [Preis der deutschen Schallplattenkritik 1996 und 1999], hat solistisch mit Bobby McFerrin zusammen gearbeitet und wurde zusammen mit dem Vokalensemble Banu u.a. auf die Ruhrtriennale 2008 eingeladen.

Eine bemerkenswerte Karriere: Im Iran ist es Frauen eigentlich untersagt, öffentlich zu singen. Auch unter dem hier als “moderat” gehandelten Präsidenten Rohani sind öffentliche Solo-Auftritte von Frauen allenfalls vor Frauen erlaubt  –  Männer, so das Argument, würden durch eine Frauenstimme unziemlich erregt.  Mehr Infos darüber auf Transparency For Iran.

Für den Frauenchor Banu  –  das persische Wort steht für “vornehme Dame”  –  hat Akhondy traditionelle iranische Frauenlieder zusammen getragen und arrangiert: Lieder der Arbeiterinnen, Hochzeits-, Wiegen- und Trauerlieder aus einem Iran, der eigentlich vielstimmig ist und kulturell vielfältig, die Lieder stammen aus Aserbaidschan, Gilan, Fars, Lorestan und Bandarabs.

Das Konzert in der Christuskirche: ein Benefiz für die SOCIETY FOR PROTECTING THE RIGHTS OF THE CHILD, dem iranischen  Kinderschutzbund. 1994 gegründet, versuchen die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen, trotz einer reaktionären Gesetzgebung das Recht aller Kinder auf Bildung, Ausbildung und Gesundheitsversorgung zu wahren, Beratungsstellen aufzubauen und rechtlichen Beistand in Fällen von Kindesmissbrauch zu bieten.

>> 10 EUR | 1/2 Preis für Kinder und Studierende | nur Abendkasse
>> Veranstalter: Initiative für Kinderschutzrecht in Bochum

 

NEWSLETTER ABONNIEREN

KONTAKT

Christuskirche Bochum
Kirche der Kulturen
Platz des euro­päi­schen Versprechens
44787 Bochum