Lade Veranstaltungen

Stoppok | Solo

9. November, 20:00

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Stoppok (c)

Singer-/Songwriting auf Deutsch, heute selbstverständlich. Als Stoppok damit anfing  –  es war einmal und lange her  –  gab es kaum einen, der in diesem Metier unterwegs gewesen wäre: Mitte der 70er, als das Ruhrgebiet aussah wie Kohlenpott und Berlin wie das Ruhrgebiet, zog er, ein Straßensänger aus Essen, mit seiner Gitarre durchs Revier und dann durch Europa und sang und spielte und sang, heute hat er mehr als 20 Alben eingespielt.

Eine große Stimme und mehr: ein großartiger Gitarrist. Seine Musik: eine eigenständige, nein: eigenwillige Mischung aus Folk und Rock und Rhythm’n‘Blues. Und Country natürlich, wir reden ja nun vom Ruhrgebiet und seinen industriellen Prärien. Die Perspektive in diesen Prärien: immer die eigene, Stoppok steht auf keinem Hügel, keiner Halde, er weist keinen Weg, er singt über das, was so um einen herum passiert. „Geh in ein Stoppok-Konzert, und du weißt, was hierzulande los ist“, hat eine Jury über ihn und seine Musik gesagt. Und ihn ausgezeichnet.

Ausgezeichnet worden ist er mit dem, was in seinem Metier zu holen ist: Preise der deutschen Schallplattenkritik, Preise diverser Radiosender, Deutscher Kleinkunstpreis 2015, Deutscher Weltmusikpreis RUTH 2016 … Moment, Weltmusikpreis? Für Weltmusik aus Essen?

Es trifft den Punkt, auch wenn Stoppok inzwischen in Hamburg lebt: Seine Songs lösen die Welt ab von kontinentalen Kartografien, von identitären Kollektiven und eurozentristischen Denkfiguren und dergleichen, er löst sich davon, indem er diese Welt noch sehr viel mehr zentriert. Auf eine Welt, die am Ende exakt so groß ist wie deine und meine:

„Hält die Welt dich gefangen oder gibt sie dir Halt /
Interessiert dich dein Nachbar oder lässt er dich kalt …“

Ins Sozio-Deutsche übersetzt: Stoppok sucht das Private im Allgemeinen, die Poesie im Alltag, die großen Themen in kleinen Beobachtungen, die kleinen Themen in großen Songs, den Sinn zwischen Hügeln und Halden. Wird ein Heimspiel. 

 


STOPPOK | SOLO

>> Samstag 9. November | 20 Uhr
>> Einlass 19 Uhr
>> VVK 28,70 €
>> Tickets direkt hier online ordern oder in einer von 3000 VVK-Stellen bundesweit