Lade Veranstaltungen
Tarja Turunen (c)

Nightwish hat seinerzeit die Charts gestürmt, die Stimme von Nightwish hat mehr als das getan, sie hat eine Grenze nieder gerissen  –  die zwischen Klassik und Metal. Die scheinbar eherne, allgültig unüberwindbare Grenze, Tarja Turunen hat gezeigt, dass man sie nicht öffnet, indem man eine Kohorte Geigenschmelz über Metal ausgießt wie eine Ladung Nougatsauce übers Rindersteak, sondern dass diese Grenzen nur verfließen, wenn ein Gemeinsames entsteht. Ihre Stimme: klassisch ausgebildet, ihre Band: klassische Metaller, das Ergebnis: stilprägend. Opera Metal. Der zeigt, dass es in der Klassik wie im Metal darum geht, den großen Gefühlen, die einen immerzu fortzuschwemmen drohen, eine Form zu geben. Eine, die den Überschwang zusammenhält. Heavy Metal sei von Richard Wagner erfunden worden, hat Joey DeMaio gern behauptet.

Tarja Turunen hat den femininen Metal-Sound erfunden.

 

Tarja Turunen, Christuskirche 2015 by Sabine Hahnefeld

Und sie hat damit offene Ohren und staunende Gesichter gefunden und ungezählte Adepten, die singen wollten wie sie. Hat wohl nie wer nachgezählt, wie viele junge Frauen es waren, die sich, seitdem Nightwish über die Äther lief, entschieden haben, Gesangsunterricht zu nehmen. Und die dem Metal eine neue Stimme gegeben haben, eine feminine.

Seit 15 Jahren ist Tarja nun solo unterwegs. 2007 war ihr erstes eigenes Album erschienen: “My Winter Storm”. Jetzt   –  drei Jahre nach ihrem letzten Album “The Shadow Self”, das sie bei uns in der Christuskirche präsentiert hat an dem Abend, an dem wir den PLATZ DES EUROPÄISCHEN VERSPRECHEANS eröffnet haben, und ihre über drei Oktaven wandernde Stimme hat den Kirchenraum mühelos gefüllt, sie hat, das nebenbei, Kirchenmusik studiert  –  jetzt also ihr fünftes Album “In The Raw”. Die Idee:  

Das Rohe und das Feine, das Dunkle und Helle sind, was sie sie sind, nicht gegen-, sondern ineinander. Gold ist Gold auch dann, wenn es nicht glänzt, sondern nichts mehr ist als ein rohes Element. Eine anspruchsvolle Orchestrierung, ein Chor, Tarjas klassisch ausgebildete Stimme  –  sie umhüllen und erheben einen rohen, dunklen, schweren Sound, der Sopran die Tiefe.

 

TARJA TURUNEN | Christmas Together

» 03. Dezember 2020 | 20 Uhr
» Einlass 19:00 Uhr

» VVK 45 € zzgl. Geb.
» Tickets direkt hier bei uns ordern  –  hier klicken  –  oder in 3000 VVK-Stellen bundesweit
» Präsentiert von Metal Hammer, Sonic Seducer und Metal.de

 

NEWSLETTER ABONNIEREN

KONTAKT

Christuskirche Bochum
Kirche der Kulturen
Platz des euro­päi­schen Versprechens
44787 Bochum